Aus den Medien

Geld für Kunst und Kultur statt für Luxusprojekte.

Heute demonstrierten rund 1000 Gastronomen und Künstler auf dem Theaterplatz um auf ihre schwierige Situation aufmerksam zu machen.

Konzert-Veranstalter Rodney Aust brachte es dann auf den Punkt: „Wir sollten überlegen, ob wir einen Fernsehturm für 26 Millionen Euro brauchen“, oder ob man dieses Geld nicht besser zur Unterstützung der lokalen Kunst und Gastro Szene einsetzten sollte.

Wir können diese Forderungen nur unterstützen: Die Stadt soll endlich vom Luxusprojekt Fernsehturm Abstand nehmen und besser lokale Kunst und Gastronomie unterstützen.

Näheres gibt es hier:

https://www.saechsische.de/plus/corona-demo-auf-dem-dresdner-theaterplatz-5211234.html

und hier:

https://www.tag24.de/dresden/kultur-leute/ohne-uns-ist-stille-hilfeschrei-von-sachsens-event-branche-1538295

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.