• Meinungen

    Dresdner Fernsehturm – Eine Kurve erzählt ihre Geschichte

    Vorstellung Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich. Ich möchte mich kurz vorstellen, in der Nähe vom Fernsehturm (im Winter kann ich ihn gut sehen, im Sommer haben die Bäume Blätter, da ist mein Freund verdeckt), bin ich zu finden, dort wo die Wachwitzer Bergstraße endet und der Oberwachwitzer Weg kreuzt.Ich die 90 – Grad – Kurve, mit Kopfsteinpflaster verziert, geneigt (nur nach der falschen Seite), habe hier mein Domizil. Ich bin das ganze Jahr da, ob Sonne, Regen oder Schnee und will Euch von meinen Abenteuern und meinem Umgang mit dem „vorbildlichen“ Verkehrsteilnehmer berichten. Egal ob Ihr bergauf fahrt oder bergab, ich hab immer eine Überraschung für Euch. Wer ungeschoren…

  • Aus den Medien

    Geld für Kunst und Kultur statt für Luxusprojekte.

    Heute demonstrierten rund 1000 Gastronomen und Künstler auf dem Theaterplatz um auf ihre schwierige Situation aufmerksam zu machen. Konzert-Veranstalter Rodney Aust brachte es dann auf den Punkt: „Wir sollten überlegen, ob wir einen Fernsehturm für 26 Millionen Euro brauchen“, oder ob man dieses Geld nicht besser zur Unterstützung der lokalen Kunst und Gastro Szene einsetzten sollte. Wir können diese Forderungen nur unterstützen: Die Stadt soll endlich vom Luxusprojekt Fernsehturm Abstand nehmen und besser lokale Kunst und Gastronomie unterstützen. Näheres gibt es hier: https://www.saechsische.de/plus/corona-demo-auf-dem-dresdner-theaterplatz-5211234.html und hier: https://www.tag24.de/dresden/kultur-leute/ohne-uns-ist-stille-hilfeschrei-von-sachsens-event-branche-1538295

  • Aus den Medien

    Da steckt der Wurm im Turm.

    Während die Sächsische Dammschiffahrt („Weiße Flotte“) gestern Insolvenz angemeldet hat und die Stadt noch kein Konzept hat wie unsere „Weiße Flotte“ gerettet werden kann wird die millionenschwere Sanierung des Fernsehturms seitens der Stadt unbeirrt vorangetrieben. Und dies obwohl sich für den wirtschaftlich nur schwer zu betreibenden Fernsehturm kein Betreiber finden läßt wie der Sprecher der deutschen Funkturm GmbH, Benedikt Albers, zugibt. Wir von der Bürgerinitaitve finden dass die „Weiße Flotte“ viel eher zum Elbtal wie der Fluss und seine Wiesen gehört als der Fernsehturm und fordern deshalb die Stadt auf endlich die richtigen Prioritäten zu setzen. Selbiges trifft unserer Meinung nach übrigens auch auf das „Blaue Wunder“ zu, für dessen…

  • Aus den Medien

    2020 – 05 – 26

    Am 26. Mai 2020 veröffentliche die Sächsische Zeitung auf Ihrer Webpage folgenden Artikel: Dresden 26.05.2020 16:45 Uhr Dresden: Kippt der Fernsehturm-Zeitplan? Bis zu den Sommerferien soll die Absichtserklärung beschlossen sein, dass Dresden 6,4 Millionen Euro bereitstellt. Doch noch fehlt ein wichtiges Detail. .. Anbei der Link zum Artikel: https://www.saechsische.de/plus/dresden-kippt-der-zeitplan-fuer-den-fernsehturm-5207930.html

  • Stadt Dresden

    Einwohnerversammlung am 19.6.2020

    Am Freitag, den 19.Juni 2020 ab 18 Uhr findet im Kulturpalast Dresden eine Einwohnerversammlung zur „Bürgerbeteiligung zum Verkehrs- und Mobilitätskonzept Fernsehturm Dresden“ statt. Die Anzahl der Plätze ist auf 200 beschränkt. Anmeldungen sind ausschliesslich per Internet, voraussichtlich ab 08.06.2020 unter www.dresden.de/fernsehturm möglich. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Fragen und Bedenken öffentlich zu äußern.